Saint – EIN MANN EINE SÜNDE

Saint – EIN MANN EINE SÜNDE

1. Februar 2018 0 Von marina

*Werbung da Verlinkung

Auf einen Blick

Autor: Katy Evans
Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 27. Juli 2017
Seitenanzahl: 383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Preis: 10,00 €


 Inhalt

Sie nennen ihn „Saint“. Doch er ist alles andere als ein Heiliger …
Die Journalistin Rachel Livingston bekommt endlich ihre Chance, eine ganz große Story zu landen:
Sie soll einen Enthüllungsbericht über Malcolm Saint schreiben.
Saint ist mysteriös, privilegiert – eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos.
Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt:
Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht.
Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften.
Aber kann sie dem reichen Playboy so nahe kommen, ohne ihm selbst zu verfallen?


 

Er ist vielleicht kein Heiliger, aber nur ein Sünder ist er auch nicht.

 

Meine Gedanken

Saint ist ein typischer New-Adult/Erotik Roman. Dennoch dachte ich mir ich will ihn lesen, weil mich der Klappentext neugierig gemacht hat und ich die Real Reihe der Autorin gemocht habe.

Ich fang am besten mit dem Cover an denn das ist eins der wenigen Dinge die mir wirklich gefallen haben.

Mit der Protagonistin Rachel wurde ich überhaupt nicht warm. Sie hat sich ständig in Widersprüche verhangen. Einerseits wollte sie eine gute Arbeit abgeben anderseits war sie so wie nicht anders zu erwarten total angetan von Saint.

Ja Saint war der typische toll aussehende Playboy mit einer Vergangenheit wie es in solchen Büchern üblich ist. Das hat mich auch nicht gestört. Ich mochte ihn einfach gerade deswegen. Gerade weil er anders als andere Protagonisten in dem Genre ist, die meistens die Unnahbaren spielen. Er ist auf Rachael zugegangen und hat um sie gekämpft.

Nun zur Geschichte. Ich habe mir wesentlich mehr erwartet. Eine skandalöse Aufdeckung oder etwas anderes das einschlägt wie eine Bombe und das Buch zu etwas Besonderem macht. Klar was das was dann schlussendlich veröffentlich worden ist von ihr auch schön aber ja das konnte Meine Meinung über das Buch auch nicht mehr retten.

Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und man kam gut durch die Seiten. Jedoch waren auch hier im Übermaß an Wiederholungen wie toll mega heiß usw. Saint ist und das hat dann extrem genervt. In solchen Büchern ist das ja üblich aber wenn der Inhalt und die Geschichte spannend ist dann ist das weniger störend.

Eine Stelle / ein Zitat je nach dem wie man es sieht, das mir sehr gut gefallen hat möchte ich gerne mit euch teilen. 

Ich liebe Geschichten.
Wie sie unser Leben formen.
Wie sie Mesnschen prägen, die uns nicht mal kennen.
Wie sie uns beeinflussen können, obwohl sie uns nicht einmal selbst wiederfahren sind.

 

Dem Buch kann ich dennoch nur ♥♥ geben.