The Room Mate

The Room Mate

29. April 2018 0 Von marina

*Werbung da Verlinkung

Auf einen Blick

Autor:  Kendall Ryan
Verlag: LYX Digital
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum: 01. März 2018
Seitenanzahl: 110 Seiten
Preis: 6,99 €


 Inhalt

Kannst du ihm widerstehen?
Cannon Roth hat eine unglaubliche Wirkung auf Frauen, die nicht immer positiv endet.
Als eine seiner Verehrerinnen sein Apartment kurz und klein schlägt, braucht er dringend eine Unterkunft.
Seine große Schwester quartiert ihn daraufhin bei ihrer besten Freundin Paige ein.
Die Paige, die Cannon seit seiner Teenagerzeit heiße Träume beschert.
Als die beiden nach Jahren das erste Mal wieder aufeinandertreffen, prickelt es gewaltig zwischen ihnen.
Die Leidenschaft scheint unstillbar. Doch es gibt gute Gründe, die Finger voneinander zu lassen.
Aber seit wann kann die Vernunft das Herz zügeln?


 

Es war das einzige Körperorgan, das unermüdlich seine Arbeit verrichten musste, ohne jemals eine Pause einlegen zu können.

 

Meine Gedanken

Diese Geschichte habe ich durch Zufall auf der Thalia Seite entdeckt und wegen des Cover hat mich das Buch sehr angesprochen.

Der Einstieg in die Geschichte war auf jeden Fall sehr interessant, da man mitten im Geschehen einsteigt wo Cannon sich gerade mitten in einer Behandlung befindet. Er ist ein angehender Arzt und befindet sich gerade im Praktikum seiner Ausbildung in einer Gynäkologie. Bei den ersten Seiten dachte ich mir nur so – er ist ein Macho und machte den Job nur um Frauen aufzureißen.
Doch wenn man ihn im Verlaufe des Buches kennen lernt merkt man was für einer lieber und toller Kerl er ist.

Paige ist eine typische Büroangestellte und Stubenhockerin die es sich am liebsten mit einem guten Buch und ihrem Hündchen auf der Couch bequem macht.

Anfangs war ich schon etwas skeptisch ob das mit dem Altersunterschied funktionieren kann doch da Cannon schon einiges mitmachen musste ist er für sein Alter sehr reif. Daher hat es dann doch ganz gut geklappt, dass zwischen ihm und Paige der Altersunterschied keine Rolle spielte.

Es ist alles sehr Oberflächliche beschrieben und dem Buch fehlte es auf jeden Fall an tiefe, was ich sehr schade fand denn man hätte daraus sicher noch sehr viel mehr machen können. Doch bei 188 Seiten kann man jetzt nicht viel erwarten.

Nichtsdestotrotz für die Fahrt im Bus, Zug oder als Beifahrer im Auto ist es eine gute Geschichte die man schnelle mal weg lesen kann oder um sich die Zeit zu vertreiben.

Der Schreibstil ist jedenfalls sehr flüssig wobei so mancher vulgärere Ausdruck nicht wirklich hätte sein müssen.

Zum Cover habe ich mich ja schon geäußert. Meine persönliche Meinung – es verspricht einem mehr als es dann leider hält.

Für das Cover und weil ich Cannon doch sehr gerne mochte bekommt das Buch von mir ♥♥.