Still Broken

Still Broken

12. November 2018 0 Von marina

*Werbung da Verlinkung

Auf einen Blick

Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2018
Seitenanzahl: 315 Seiten
Preis: 10,00 €

 


 Inhalt

Eine Liebe, die jede Träne wert ist …

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens.
Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben.
Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte …


 

Alle sagen immer, Zeit heilt alle Wunden, doch ich warte noch immer, dass ich endlich nach vorne schauen kann.

 

Meine Gedanken

Wie auch in der letzte Zeit wurde ich mich mal wieder zu einem Hype Buch durch Bookstagram angefixt.

Da es sich aber um ein Buch von einer Autorin handelt von der ich schon vier Bücher gelesen habe dachte ich mir, warum nicht – lese ich es gleich.

Bei dieser Rezi möchte ich zu allererst mal etwas zu dem Cover sagen. Ist es nicht wunderschön? Mir gefällt es wahnsinnig gut und die Macher dieses Covers haben tolle Arbeit geleistet wie ich finde.

So kommen wir nun zum Inhalt des Buches.

Anfangs habe ich mir sehr schwer getan in die Geschichte hinzufinden.

Ich konnte die Protagonistin anfangs überhaupt nicht ausstehend und musste öfters den Kopf schütteln da sie mir für ihr Alter einfach etwas zu Naiv war. Doch zum Glück ist sie mit jeder Seite und den darin vorkommenden Ereignissen gereift.
Das fand ich sehr toll an ihr.

Die Geschichte wird größten Teils aus Norah’s Perspektive erzählt.  Das man kleine Fetzen auch aus Max Sicht lesen konnte fand ich auch gut. So konnte man sein Handeln auch etwas besser verstehen.

In den ersten Kapiteln dachte ich es wird so eine Mischung aus diverse Young und New Adult Büchern ala After, Begin again und Game on, doch zum Glück wurde daraus eine ganze eigene Geschichte und mit den Ereignissen hatte ich am Anfang überhaupt nicht gerechnet.

Was mir an diesem Buch sehr gefallen hat war, dass das Buch sehr „Nah am Leben“ geschrieben wurde. Dass schlimme Dinge geschehen ohne das andere die Schuld dafür tragen. Obwohl ich mir persönliche ziemlich sicher war, dass es mit diesem einen Geschehnis noch mehr auf sich hatte.
Das Buch hat gerade mal etwas mehr über 300 Seiten und doch passiert so viel und oft ist es mir bei meinen ruhigen Leben schwer gefallen zu glauben, dass all das wirklich passieren kann. Jedoch machte es für mich das Buch sehr spannend und ich wollte unbedingt weiterlesen.

Die Geschichte ist flüssig zu lesen da der Schreibstil sehr leicht ist. Gut fand ich auch die Zeitsprünge so habe ich auch die Entwicklung der Protagonisten glauben können. Die Beziehung der beiden wirkt dadurch auch etwas realer, da sie einfach über Monate hinweg zusammenwachsen.

Das Buch hat auf jeden Fall Potential für weiter Bücher und ich bin sehr gespannt ob noch mehr davon kommen.

Es war auf jeden Fall eine spannende Geschichte die mit guten Gewissen weiterempfehlen kann.

Das Buch bekommt von mir gute ♥♥♥♥.