Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

19. November 2018 0 Von marina

*Werbung da Verlinkung

Auf einen Blick

Autor: Estelle Laure
Verlag: KJB

Erscheinungsdatum: 10. März 2016
Seitenanzahl: 272 Seiten
Preis: 6,99 €


 Inhalt

Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den Bruder ihrer besten Freundin zu verlieben.
Zumal Digby eine Freundin hat.
Vor allem aber muss sie dafür sorgen, dass zu Hause alles läuft:
Sie verdient Geld, bezahlt Rechnungen und kümmert sich um ihre kleine Schwester.
Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber manchmal passieren einem die besten Dinge, wenn man gar nicht damit rechnet. Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance!


 

Was ist der Sinn des Lebens, wenn ihr nicht bereit seid, für die Wahrheit in eurem Herzen zu kämpfen und zu riskieren dass ihr verletzt werdet.

 

Meine Gedanken

Mich hatte der Klappentext und der Titel sehr angesprochen, weswegen ich das Buch lesen wollte.

Leider konnte mich der Inhalt des Buches nicht ganz von sich überzeugen.

Nach dem mir das vorherigen Buch das ich gelesen habe, so gefallen hat, weil sehr tiefgründig war, war dieses hier sehr an der Oberflächlich gehalten. Mir ist auch bewusst, dass man Bücher nicht vergleichen soll, aber auch wenn ich dieses Buch viel später gelesen hätte wäre die Meinung dazu die selbe.

Was mir sehr leid tut, und nicht für nötig gehalten hätte, denn das Buch hatte Potential auf sehr viel mehr. Vielleicht bin ich auch etwas zu alt für das Jugendbuch Genre und sehe das alles etwas anders.

Denn ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere Jugendliche dieses Buch lieben wird.

Mit der Protagonistin wurde ich einfach nicht warm. Auch wenn ihre Ängste und Sorge zu verstehen waren, war für mich ihr Handeln  nicht nachvollziehbaren.

Der Verlauf der Geschichte war mir zu schwammig wie oben schon erwähnt zu sehr an der Oberfläche gehalten.
Es wurden Ereignisse aufgegriffen und gefühlt im nächsten Moment wieder im Keim erstickt ohne das darauf eingegangen worden ist.
Das Ende kam mir zu abrupt und wurde in meinen Augen sehr lieblos gemacht.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und somit sehr flüssig zu lesen.

Wie schon erwähnt, dass Cover hat mich angesprochen und gefällt mir.

Das Buch bekommt von mir für Schreibstil und Cover gut gemeinte ♥♥.