Du bist mein Feuer

Du bist mein Feuer

9. November 2019 0 Von marina

*Werbung da Verlinkung

Auf einen Blick

Autor: Isabelel Ronin
Verlag: MTB
Altersempfehlung: –
Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2017
Seitenanzahl: 624  Seiten
Preis: 12,99 €

 

 Inhalt

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben.
Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt.
Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt.
Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes.
Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem.
Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden.
Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …


 

Dieser Mann, der einzige Mann, denn ich liebte, brach mir das Herz in tausend Stücke.
Seit jener Nacht war mein Herz nie wieder geheilt.

 

Meine Gedanken

Lange sogar sehr lange stand dieses Buch ungelesen in meinem Regal. Immer wieder war ich es kurz vorm aussortieren, aber wenn ich dann den Klappentext gelesen habe hat mich das Buch doch wieder sehr angesprochen und ich konnte es doch nicht weggeben. Was jetzt wo ich das Buch gelesen habe, dir richtige Entscheidung war.

Veronica – „Red“ wie sie von Caleb genannt wurde – hat alles verloren und durch ihre traumatische Kindheit versucht sie sich allein durchs Leben zu kämpfen und stößt die meistens Menschen von sich weg aus Angst wieder verletzt zu werden. All das war für mich sehr nachvollziehbar und wirkte auf logisch, da es eben die Konsequenzen ihres Traumas sind.

Caleb, soll laut seiner Vergangenheit ein Aufreißer sein, der nichts anbrennen lässt und die halbe Uni flachgelegt gehaben soll. Was für mich nicht ganz stimmig war, denn Ihn habe ich als netten bodenständigen fast schon liebeskranken „Trottl“ erlebt der sein Herz am rechten Fleck hat.

Kommen wir nun zur Geschichte selbst.

Mich hat sie gut unterhalten. Es ist von Inhalt her nichts neues gewesen. Typische College Geschichte usw. Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, weil es auch einfach zu unrealistisch gewesen ist, war dass sie die beiden relativ schnell von großer Liebe gesprochen haben, obwohl sie ich noch kaum gekannt habe. Umso mehr war ich davon begeistert, dass sie nicht sofort miteinander geschlafen haben und so die sexuelle Beziehung langsam aufgebaut wurde. Nicht ganz nachvollziehbar war aber dennoch das Red Caleb auf der einen Seite von sich stößt und in der nächsten wieder zurück haben will nur weil sie ihm nicht zugehört hat. Aber vielleicht ist man einfach unentschlossener in diesem Alter noch und so war es jetzt auch nicht schlimm aber, weil es halt doch öfter vorgekommen ist musste ich dann doch hin und wieder den Kopf schütteln.

Das ganze drum herum wie die Nebencharaktere, das Setting, die Handlungen waren finde ich gut durchdacht, stimmig und haben einen roten Faden gehabt, der sich auch durch das ganze Buch gezogen hat.

Das Buch mit seinen 612 Seiten war ein echter Wälzer. Klar, dass sich da vieles wiederholt, was mich auch ein bisschen gestört hat. Dennoch das muss ich dem Buch echt lassen, es hat sich zu keiner Zeit gezogen was bei dieser Seitenanzahl und dass es sich um ein New Adult Roman handelt echt wunderlich war. Der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen und da man die Geschichte abwechselnd aus beiden Sichten zu lesen bekommen hat kann man gut in deren Gedankenwelt eintauchen und ihre Handlungen besser nachvollziehen.

Das Cover ist mir damals sofort ins Auge gesprungen da die rote Blume einem ins Auge sticht. Die rote Farbe hinter dem schwarzen Hintergrund ist ein echter Hingucker und der Kontrast passt sehr gut. Außerdem finden wir hier einen kleinen Teil der Geschichte wieder, da Veronica von Caleb „Red“ genannt wurde da dieser sie in einem roten Kleid und mit rotem Lippenstift kennen gelernt hat.

Ich hoffe jeden Falls, dass wir noch eine Geschichte zu anderen Protagonisten bekommen, denn die Autorin hat es bei den beiden sehr spannend gemacht und ich bin neugierig wie es bei den beiden weitergeht.

„Du bist mein Feuer“ bekommt von mir alles in allem gute ♥♥♥.