The Score – Mitten ins Herz

The Score – Mitten ins Herz

6. Januar 2020 0 Von marina

*Werbung da Verlinkung

Auf einen Blick

Autor: Elle Kennedy
Verlag: Piper 
Altersempfehlung: –
Erscheinungsdatum: 02. Juni 2017
Seitenanzahl: 416  Seiten
Preis: 11,00 €

 

 Inhalt

Allie Hayes steckt in einer Krise.
Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz.
Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen.
Dean dagegen bekommt immer, was er will.
Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will.
Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden.
Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

 


 

Du kannst von niemandem erwarten, dass er dein Glück über sein eigenes stellt.

 

Meine Gedanken

Lange ist es her, dass ich die ersten beiden Bände der Off Campus-Reihe gelesen habe. Nun habe und werde ich mich dran setzen die Reihe zu beenden.

Dean ist ein ehrlicher und direkter Charakter. Wenn er auch ein Aufreißer und Frauenheld ist hat er das Herz am rechten Fleck und ist mit sehr viel Humor gesegnet. Ich finde auch das er obwohl er manchmal als reicher Schnösel betitelt worden ist, bodenständig durch und durch ist. Ich mochte ihn als Charakter echt gern.

Allie, mochte ich als Charatker zwar auch sehr gern, bei ihr ging mir aber diese flatterhafte Art irgendwo auf den Keks. Sie sagt/denkt A und macht aber B. Das konnte ich in vieler Hinsichten nicht nachvollziehen. Dennoch fand ich ihre Lern und Weiterbildungsbegeisterung echt sympathisch.

Zu dem Inhalt. Es ist eben eine typische Null-acht-fünfzehn Campus Geschichte. Das ist aber nicht abwerten gemeint. Von der Geschichte darf man halt einfach nicht viel erwarten dann wird man auch nicht enttäuscht. Nach dem letzten doch sehr schweren Buch habe ich genau das gebraucht. Weshalb ich auch zu diesem Buch gegriffen habe. Wenn man nach einer leichter Lektüre sucht ist man hier bei diesem Buch aber bei der Reihe genau richtig.

Der Schreibstil ist hier auch wieder flüssig und leicht zu lesen. Die Ausdrucksweise und das manch vulgäre Wort ist zwar, manchmal zum Augenverdrehen, wenn man selbst so nicht so aufgewachsen, jedoch finde ich es authentisch, weil ich durch aus weiß, dass die Jugend von heute auch so redet. Die vielen Dialoge, die von großem Humor gepickt waren haben mich wahrlich zum lachen gebracht, so wie ich bei den traurigen sehr häufig schlucken musste.  Was mir hier in diesem Buch doch etwas zu vielen waren, war die viele detaillierten Sexszenen. Die hätte man ruhig etwas minimieren können, das war meiner Meinung fast ein bisschen zu viel des Guten.

Das man beide Sichten lesen konnte hat mir gut gefallen, denn so konnte man sich in beide Charaktere gut hineinversetzten und ihre Gedankengänge und Handlungen gut nachvollziehen.

Was ich hier dennoch Anmerken will, ich finde es einfach mega schade, dass viele solcher Bücher viel mehr Potential haben, das einfach nicht ausgeschöpft wird.

Zum Cover ist es genau das was man für das Genre erwartet aber mich stört das nicht. Es passt zu den anderen und so mit bin ich schon zu frieden. 😉

Dem Buch gebe ich gesamt ♥♥♥.